Gesellschaft / Kursdetails

212 102 08 Von wegen "christliches" Abendland

Beginn Do., 30.09.2021, 18:30 - 20:45 Uhr
Kursgebühr 9,90 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Thomas Kornek

Eine Folge sozialistischer Propaganda war die gezielte Verunglimpfung von Religion und Kirche. Mit dem Ende des real existierenden Sozialismus wird so manchem "Atheisten" bewusst, dass die europäische Philosophie, Kultur, Kunst, Musik, Literatur und Architektur über Jahrhunderte von christlichen Wertvorstellungen geprägt worden ist und mancher heute ohne Kenntnis dieser Entwicklungen viele Zusammenhänge und Entwicklungen nicht verstehen oder sich erklären kann.
Konservative Kreise sprechen gern von der langen christlichen Tradition, die das Abendland geprägt haben soll. Zwangstaufen, brutaler Völkermord in Südamerika, die Verfolgung von Andersdenkenden im Mittelalter, die Verbrennung von Hexen - sollte dies das christliche Erbe sein?
Ein historischer Streifzug durch die geschichtliche Entwicklung der abendländischen Kultur und Philosophie sowie ein kritischer Blick auf aktuelle politische Bewegungen, die das Abendland hochhalten, stehen im Blickpunkt des Kurses.




Kursort

Lernzentrum, Lesecafe

Berliner Straße 13/14
03046 Cottbus

Termine

Datum
30.09.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:45 Uhr
Ort
Berliner Straße 13/14, Lernzentrum, Lesecafe